Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. Eine Stilfrage? Hört, hört : Die Gräfin Metternich lud zur Lesung ins schöne Much

la vie en rose

Vornehm geht die Welt zugrunde…

Eigentlich hatte ich es mir ja bereits im Vorfeld gedacht . Meine Anwesenheit bei der

Lesung im Mucher Azurit bewirkte zumindest eins: Ich senkte den Altersdurchschnitt um einiges.

 

Und doch war ich neugierig auf die Antwort der Frage:

 „Was ist das Geheimnis guten Stils?“

Im Vorfeld hatte ich mich informiert. Es ging hier nicht um Benimm-Regeln. „Essen mit Messer und Gabel, dass kann in unseren Breiten so ziemlich jeder.“ Monika Gräfin Metternich möchte, so scheint es,  in der heutigen Zeit eine andere Standarte errichten.

Stil ist weder eine Frage des Geldes noch der Herkunft. Stil ist laut der Autorin eine „virtuose Angelegenheit … (der Tugenden) Klugheit, Gerechtigkeit, Mässigung und Tapferkeit“ – basierend auf der Wahrheit: „Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst.

Diese Kernaussage des Glaubens des christlichen Abendlandes als Basis impliziert ein Bedürfnis nach Harmonie, diese ist, so die Gräfin „das Ziel des Stils.“ Sie schließt mit den wohl bekannten Worten des „zeitlosen, ewigen Stilbuchs“:

Die Liebe ist langmütig,

die Liebe ist gütig.

Sie eifert nicht,

sie prahlt nicht,

sie bläht sich nicht auf.

Sie handelt nicht ungehörig,

sucht nicht ihren Vorteil,

lässt sich nicht zum Zorn reizen,

trägt das Böse nicht nach.

Sie freut sich nicht über das Unrecht,

sondern freut sich an der Wahrheit.

Sie erträgt alles,

glaubt alles,

hofft alles,

hält allem stand.

Die Liebe hört niemals auf.

Sie spricht mir aus der Seele, die Gräfin. Und dabei ist das ganze Buch noch unterhaltsam mit schönen Anekdoten aus persönlichen Begegnungen geschrieben. Es regt zum Schmunzen und zum Nachdenken an. Es liest sich leicht und lässt sich gut verschenken – an Freunde, Gleichgesinnte, Seelenverwandte oder auch als Gedankenanregung.

Schade eigentlich, dass nicht mehr junge Leute in der Lesung waren. Dabei bin ich doch wirklich nicht allein mit dem Wunsch nach mehr  Harmonie und Nächstenliebe – also Wertschätzung meines Gegenübers. ODER???

24. Juni 2013 - Monika Gräfin Metternich liest im Azurit (Much)

24. Juni 2013 – Monika Gräfin Metternich liest im Azurit (Much)

 

Erscheinungsjahr: 2011

176 Seiten

Maße: 14,3 x 22 cm

gebunden

Deutsch Sankt Ulrich Verlag

ISBN-10: 3867442002
ISBN-13: 9783867442008

Hier noch einmal der Hinweis: Bitte kauft Eure Bücher im örtlichen Buchhandel. Ein Anruf genügt und meistens findet Ihr das begehrte Objekt am nächsten Tag zur Abholung bereit. – Dies sei hier in dem oben besprochenen Kontext noch einmal ausdrücklich erwähnt: Auch Buchhändler verdienen Wertschätzung…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s